Flaschenkürbisse oder Kalebassen

In Ägypten wurde der Flaschenkürbis spätestens seit 2500 v. Chr. genutzt, in anderen Gebieten Afrikas stammen die ältesten Funde von 1000 v. Chr.
Von Afrika aus kam der Flaschenkürbis auch ins europäische Mittelmeergebiet.

Der Flaschenkürbis wurde von den Römern „cucurbita“ genannt, ein Name, der später auf die Gattung der “richtigen” Kürbisse übergehen sollte.
Plinius der Ältere nennt vor allem die Nutzung als Gefäß.
Im Mittelalter wurde der Flaschenkürbis in weiten Teilen Europas als Gemüse gezogen, wurde jedoch später von den amerikanischen Kürbissen verdrängt.